Welches Produkt verwenden Sie?
Hide

Fallstudienvideo Morrison Supply

Morrison Supply wollte ohne große Investitionen in zusätzliche IT-Ressourcen und -Infrastrukturen mehr Wachstum erzielen und entschloss sich daher, in die Cloud überzuwechseln.

Ich bin Joe Lacik. Ich bin CIO/ Vice President bei Morrison Supply and Express Pipe. Als ich hier anfing, hatten wir zum größten Teil traditionelle Technologie und waren auf der Suche nach der effektivsten Lösung zum bestmöglichen Preis. Statt selbst eine riesengroße Infrastruktur aufzubauen, wollten wir die Infrastruktur von anderen nutzen. Deshalb mussten wir sofort bestimmte Dinge austauschen, beispielsweise unser Telefonsystem, unsere E-Mail, einen Großteil unserer Computersysteme, und da wir außerdem zu SAS-Lösungen wechseln, werden viele unserer Anwendungen an einen externen Standort verschoben. Wir haben keine Zeit für das Alltägliche oder das Verwaltungstechnische. Der Konzern ist so strukturiert, dass diese Aufgabe unseren Partnern zufällt; ansonsten wären wir eine herkömmliche IS-Gruppe. Bei jedem Wachstumsschub würden wir Mitarbeiter einstellen. Und jedes Mal würden wir Technologien hinzufügen. Damit würden unsere Kosten steigen und die Servicequalität abnehmen, weil man häufig nicht schnell genug Mitarbeiter einstellen kann.

Das Unternehmen besteht derzeit aus 20 Mitarbeitern und wir verzeichnen einen Umsatz von 800 Millionen Dollar. Wenn wir bei 2 Milliarden angekommen sind, wollen wir dennoch mit maximal 30 IS-Mitarbeitern arbeiten. Für ein Zwei-Milliarden-Unternehmen ist das beispiellos. Morrison erstellt den Großteil seiner Infrastruktur, das Telefonsystem, E-Mail, private Cloud, Public Cloud und unser gesamtes Rechnersystem. Wir wollen diese gesamte Software, Hardware, das gesamte Netzwerk auf eine SaaS-Lösung übertragen, damit wir wieder Experten in diesem System sein können – und nicht diejenigen sein müssen, die das System betreiben. Wir sind dann diejenigen, die die Richtung bestimmen und dafür sorgen, dass unsere Kunden den Service erhalten, der ihnen zusteht. Sie arbeiten mit ausgewählten Technologien wie beispielsweise West, damit wir nicht Zeit für tägliche Verwaltungsaufgaben aufwenden müssen.

Eine unserer großen Erfolgsgeschichten kommt nun zu West. Durch unsere Network Management Cloud und unsere Telefonsystem-Cloud können wir Veränderungen bewirken, die dem Unternehmen wesentlich mehr Funktionalität bieten. Mit dem zentralen Standort können wir jetzt sinnvolle Änderungen vornehmen. Ich muss dabei nicht mehr die einzelnen Standorte besuchen, um das Telefonsystem zu verändern oder eine Einstellung am Netzwerk vorzunehmen. Es ist alles zentral. Unsere Kunden können sagen: „Gut. Ich habe ein Telefonsystem, das wirklich auf mein Geschäft reagiert und bei Belastungsveränderungen entsprechende Änderungen vornimmt. Es verändert die Art und Weise, in der die Telefone im Lager und bei den Kunden im Außendienst funktionieren.“ All dies ist unter einem Service zusammengefasst. Durch die Nutzung der Cloud können wir nun unsere Aufmerksamkeit und unsere Mittel auf die Dinge konzentrieren, die das Wachstum des Unternehmens besser unterstützen. Was machen wir im Bereich B2B? Was machen wir mit großen Datenmengen? Was machen wir in puncto Business Intelligence? Es erlaubt uns das einzusetzen, was für das Unternehmen wirklich Sinn macht, und wozu sich das Unternehmen auf uns verlässt.

Ich freue mich ganz besonders, dass sich die Technologiegruppen meines Wissens nach zum ersten Mal wirklich am Geschäft ausrichten und sich schnell bewegen können. Ich habe den Eindruck, dass ich in diesem Tempo beinahe dem Geschäft voraus sein könnte. Das ist mir noch nie passiert. Bisher war es immer so, dass ich bei Anfragen des Betriebs mit den Achseln zuckte und sagen musste: „Also in sechs Monaten? In einem Jahr?“ Das Geschäft und die Welt verändern sich in ein bis zwei Monaten derart schnell, dass ein Projekt, das sechs Monate oder ein Jahr dauert, wirklich nicht umsetzbar ist. Wir müssen schnell agieren. Deshalb bin ich wirklich froh, dass wir zum ersten Mal in der Geschichte der Technologie mithilfe der Cloud mit dem Geschäft Schritt halten können oder ihm sogar voraus sind.

Freigeben